Kontakt

Non-profit Projekt von Privatpersonen

office@wuenschmirwas.at

 

Tatjana Schiffer-Wieser, Initiatorin

Ich bin einer der Gründerinnen und Organisatorin dieses tollen Projektes, Sonderkindergartenpädagogin und Mama einer kleinen Tochter.
Mir war es immer wichtig, Kinderaugen zum Strahlen zu bringen - was ich jährlich mit diesem Herzensprojekt mehrfach tun kann!

"Geben und Nehmen ist die Devise - ich bin mit Geben dran!"

Fotocredits: Doris Schiffer, doris@dotz.xyz

 

Mag.a Roswitha Wernig, Initiatorin

Ich bin Klinische- und Gesundheitspsychologin und leite gemeinsam mit meiner Kollegin Mag.a Birgit Brenner die Kinderpsychologische Praxis in Graz. Gemeinsam mit Tatjana Schiffer-Wieser legten wir den Grundstein dieses Projektes, indem wir einen Kindergarten in Graz baten, die erste Wünsch-Dir-was-Wunschliste auszufüllen. Es ist bis heute ein wundervolles Projekt und wird von großartigen Menschen getragen.

Fotocredits: Anna Lisa Kiesel, die Lichtfängerin, https://dielichtfaengerin.net/

 

Mag.a Bettina Bickel, Organisatorin

Ich bin Klinische Psychologin, Supervisorin und Coach und habe durch meine Arbeit schon häufig erlebt in welch schwierigen Situationen Kinder leben. Als zweifache Mama ist mir die Bedeutung einer sorgenfreien Kindheit noch deutlicher geworden. Ich engagiere mich für Wünsch mir was und das Kinderhilfsprojekt Baustein Peru, um vielen Kindern Freude und eine Chance auf eine positive Zukunft zu ermöglichen. Als Psychologin, Coach und Mutter erlebe ich, wie schon kleine Taten großes Bewirken können. Wünsch mir was ist für mich eine Herzensangelegenheiten, weil es durch viele kleine Beiträge vielen Kindern Freude schenkt!

„Ich wünsche allen Kindern, egal welcher Herkunft, eine fröhliche Kindheit und mit Wünsch mir was, können wir alle einen kleinen Beitrag dazu leisten!“

Fotocredits: Anna Lisa Kiesel, https://dielichtfaengerin.net/

 

Tamara Schiffer, BA, Organisatorin

Ich bin Marketing & Sales Studentin und versuche in allen Lebenslagen kreativ um die Ecke zu denken. Daher ist dieses Projekt auch eine Herzensangelegheit, weil man nicht nur an sich selbst denken soll, sondern auch um's Eck an andere.

„Ich habe zwar nicht viel, doch möchte ich gerne etwas abgeben. Außerdem bin ich gerne ein Helferlein des Christkinds und des Osterhasen.“

Fotocredits: Doris Schiffer, doris@dotz.xyz

 

Martina Schmidbauer, Organisatorin

Ich bin sehr stolz, Teil eines so tollen Projektes zu sein.

Für mich ist Schenken etwas ganz besonderes, es muss nicht immer materiellen Wert haben um jemanden glücklich zu machen. Seit der Geburt meiner Tochter weiß ich, was ein Kinderlachen bedeutet. Ich gebe gerne etwas von meiner Zeit her um vielen Kindern so ein Lächeln zu entlocken.

"Welches auch die Gaben sein mögen, mit denen du erfreuen kannst, erfreue."
Ovid

Fotocredit: Jennifer Spari - Lichtbild Fotografie, www.lichtbildfotografie.at